Gemeinsam mit 1.129 Mitgliedern, darunter 22 Kommunen, ist die Textilfärberei Hirschhorn GmbH jetzt Mitglied der Umweltallianz Hessen. Regierungspräsident Johannes Baron überreichte heute dem Inhaber des Unternehmens, Michael Thierling, die Urkunde persönlich vor Ort. Dabei konnte dieser auch die Glückwünsche von Bürgermeister Rainer Sens entgegen nehmen.

Die Regierungspräsident Johannes Baron bei der Übergabe der Urkunde betonte, wurde die Firma wegen ihrer besonderen Anstrengungen auf dem Gebiet des Umweltschtzes in die Umweltallianz aufgenommen. „Hervorzuheben ist insbesondere die Installation einer Wärmerückgewinnungsanlage. Das gesamte warme Abwasser wird über einen Wärmetauscher geleitet, der das benötigte Prozesswasser dadurch auf 40° Celsius erwärmt“, betont der Regierungspräsident. Darüber hinaus ist ein Rauchgaswärmetauscher eingebaut worden, womit ebenfalls erheblich Energie eingespart weden kann. Um Wasser zu sparen und somit auch den Abwasseranfall zu reduzieren, sollen künftig neu entwickelte Farbstoffe verwandet werden, die eine höhere Farbtiefe ermöglich.

Bei einem Rundgang durch das Unternehmen zeigten sich die Besucher, neben Regierungspräsident Baron und Bürgermeister Sens auch der zuständige Abteilungsleiter im Regierungspräsidium Walter Reinhard, beeindruckt von der modernen Produktion, den internationalen Handelsbeziehungen des Unternehmens und der Tatsache, dass die Textilfärberei Hirschhorn auch als Ausbildungsbetrieb für junge Leute da ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.