Zu einem tragischen Unfall wurden die Feuerwehren aus Langenthal und Hirschhorn und das DRK am Freitag, 2. November in den Wald beim Stadtteil Langenthal gerufen. Bei einem Unfall, der sich bei Forstarbeiten ereignete, kam ein Mann aus einer benachbarten Kommune ums Leben. Die Retter kamen zu spät und konnten nur noch den Unfallort sichern und den unter Schock stehenden Kollegen des Opfers behandeln. Wie in allen solchen Fällen hat die Polizei routinemäßig Ermittlungen aufgenommen.

Unser Mitgefühl gilt der Familie des Unfallopfers. Wir sind in Gedanken bei Ihnen. Vielen Dank aber auch allen Helfern vor Ort. Es war allen die Bedrückung darüber anzusehen, dass Sie nicht mehr helfen konnten. Gerade in diesen Situationen ist der Dienst bei der Feuerwehr und den Sanitätsdiensten besonders schwer. Sofern einzelne Rettungskräfte Gesprächsbedarf über diese Situation haben, steht Bürgermeister Sens gerne auch vertraulich zur Verfügung und vermittelt bei Bedarf auch fachlich geschulte Gesprächspartner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.