Zurzeit (12.12.12) ist der Tunnel gesperrt, um die Sicherungstechnik einzubauen, die für die Freigabe des Verkehrs in beide Richtungen nötig ist. Wann die Freigabe in beide Richtungen erfolgt, ist bei der Stadt Hirschhorn noch nicht bekannt. Wir warten noch auf Antwort von Hessen Mobil.

Unabhängig davon bereitet sich die Stadt auf die Wetterlage gegen Ende der Woche vor. In der Nacht von Donnerstag (13.12) auf Freitag ist mit Glatteis zu rechnen, da ab Donnerstagnacht ein Temperaturumschwung zu erwarten ist, so dass wir auch Nachts zwischen 6 und 8 °C erhalten können. Dafür steht die Prognose im Hochwasser am Samstagvormittag bei 3,50 m in Gundelsheim, d.h. wenn alles so eintrifft gegen 11.00 Uhr Wasser auf der Straße. Maximal werden 4,30 m erwartet, ein Wert der erfahrungsgemäß wieder unten korrigiert wird. Erst am 19.12. fällt gemäß Prognose das Wasser wieder unter den Hochwasser-Grenzwert.

Da wir noch nicht wissen, ob schon bei diesem Hochwasser der Tunnel in beide Richtungen freigegeben wird, rechnen wir vorsichtshalber wieder mit einer Ampelschaltung. Das bedeutet auch wieder verstärkte Kontrollen in der Fußgängerzone. Nicht berechtigte Durchfahrer müssen mit empfindlichen Strafen rechnen, ebenso Berechtigte, die zu schnell fahren oder Rettungswege blockieren.

Eine Antwort auf Hochwasser, Glatteis, Schnee – schwierige Verkehrslage gegen Ende der Woche

  • Rainer Sens sagt:

    Hessen Mobil hat der Stadt Hirschhorn telefonisch fest zugesagt, dass der Tunnel einschließlich aller Zu- und Abfahrten ab Freitag, 14. Dezember 2012, spätestens um 17.00 Uhr in beide Richtungen freigegeben sein werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.