Monatsarchive: April 2013

Der Ahornbaum an der evangelischen Kirche musste aus Gründen der Sicherung mit einer kurzen Vollsperrung der Landesstraße und Unterstützung der Polizei gefällt werden. Der Baum war in Höhe von ca. 1,50 m und darüber durch eindringendes Wasser stark geschädigt, so dass die Fällung die einzig richtige Entscheidung war. Bis zur Öffnung des benachbarten Restaurants um 11.30 Uhr werden die Arbeiten abgeschlossen sein. Eine Ersatzbepflanzung ist bereits vorgesehen.

20130418_080058

Eine automatische Brandmeldeanlage in einem Industriebetrieb löste heute Morgen (15. April 2013) einen Einsatz der Hirschhorner Feuerwehr aus. Vor Ort stellten die Feuerwehrleute einen Geruch im Maschinenraum einen Aufzugs fest. Ein Feuer war aber nicht zu löschen. Das Unternehmen setzte den Aufzug außer Betrieb und beauftragte ein Fachunternehmen mit der Überprüfung.

Laut Prognose (http://www.hvz.baden-wuerttemberg.de/cgi/daten.pl?id=9019) wird am Pegel Gundeslheim die Hochwassermarke 1 in der kommenden Nacht vom 12. auf den 13. April erreicht. Die Prognose geht auf ca. 3,50 m. Sofern die Niederschläge wie angekündigt nachlassen und die Zuläufe zwischen Gundelsheim und Hirschhorn keine außergewöhnlichen Wassermengen zuführen, dürfte dieser Wasserstand erfahrungsgemäß für Hirschhorn ohne große Folgen bleiben.

Die Anwohner – insbesondere diejenigen, die ihre Fahrzeuge an der Uferstraße abstellen – werden aber vorsichtshalber gebeten, ihre Fahrzeuge kontinuierlich zu beobachten und spätestens beim ersten Wassereintritt an der Saugstelle zu entfernen. Bitte weisen Sie auch Nachbarn und Gäste darauf hin.

Am kommenden Dienstag, den 16. April, werden die Bauarbeiten zur Instandsetzung der Neckarbrücken im Zuge der B 37 fortgesetzt.

Seit März vergangenen Jahres erfolgt eine grundhafte Instandsetzung der beiden Neckarbrücken. Dabei werden die Fahrbahnbeläge, Abdichtungen, Gehwegkappen, Geländer, Schutzplanken und die Fahrbahnübergänge erneuert.

Parallel dazu wird im Sommer die Betoninnenschale des Tunnels erneuert..

Für diese umfangreichen Arbeiten ist es erforderlich, die B 37 bis voraussichtlich Ende September 2013 halbseitig zu sperren. Dabei wird eine Einbahnregelung in Richtung Eberbach eingerichtet. Die Gegenrichtung von Eberbach wird vor der Ostbrücke auf die L3105 abgeleitet und entlang der Neckarschleife nach Hirschhorn geführt.

Im Falle eines Hochwassers wird der Verkehr in beide Richtungen mit Ampelregelung durch die Baustelle geführt.

Die Brücken und der Tunnel sind weiterhin für Radfahrer und Fußgänger voll gesperrt.

tunnel

Wie bereits durch Hessen Mobil – Straßen- und Verkehrsmanagement berichtet, werden derzeit die beiden Brücken über den Neckar am Tunnel Hirschhorn im Zuge der Bundesstraße B 37 umfangreich saniert.
Im Rahmen der Sanierungsarbeiten wird am Freitag, den 12. April, in der Zeit von 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr eine Vollsperrung für den Fahrzeugverkehr im Bereich der Baustelle erforderlich. Wie Hessen Mobil mitteilt erfolgt in dieser Zeit die Anlieferung von Bauteilen, zu deren Entladung ein Mobilkran auf der Brücke aufgebaut werden muß.
Die Umleitung während der Zeit der Vollsperrung erfolgt über die Landesstraße L 3105 entlang der Neckarschleife durch Hirschhorn.
Hessen Mobil bemüht sich selbstverständlich, die Behinderungen im Verkehrsablauf auf ein Minimum zu reduzieren und bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Unter dem Motto „Mithelfen – Mitfreuen“ gibt es auf der Homepage der Stadt Hirschhorn jetzt ein Formular, über das Bürgerinnen und Bürger (aber natürlich auch Besucher), Mängel an die Stadtverwaltung melden können. So kann die Stadt schnell reagieren und Mängel beseitigen. Auch Anregungen sind natürlich willkommen. -> http://www.hirschhorn.de/rathaus-buergerservice/mithelfen-mitfreuen/