Bürgermeister Rainer Sens hat eben mit dem Verantwortlichen Telekom-Mitarbeiter vor Ort gesprochen und hat die Baustelle an der Uferstraße selbst in Augenschein genommen.

Es muss ein neues Kabel gelegt werden. Dabei gibt es allerdings Probleme weil – laienhaft ausgedrückt – der Kabelkanal wegen Verschmutzung zu eng ist. Erschwert wird dieses objektive Problem aber auch dadurch, dass die Telekom keine eigenen Bautrupps mehr hat, sondern die Leistungen bei anderen Firmen bestellen muss. Und diese anderen Firmen arbeiten in ihrem eigenen Rhythmus. Wann das neue Kabel gelegt werden kann ist daher noch völlig unklar.

Bürgermeister Sens machte gegenüber der Telekom sehr deutlich, dass bei allem Verständnis für die schwierige Kabelverlegung nach über einer Woche endlich zumindest eine provisorische Lösung her muss. Es kann nicht sein, dass der bevölkerungsmäßig größte Stadtteil mit vielen Unternehmen und Arbeitsplätzen über eine Woche lang ohne Telefon- und Internetanschluss ist! Außerdem ist dem Vernehmen nach auch der Nachbarort Schönbrunn-Moosbrunn ohne Telefonversorgung.

„Das lässt sich nicht mehr alleine mit dem Hochwasser am vorletzten Wochenende erklären.“ wurde Sens deutlich. Er erwartet noch heute einen Anruf von der zuständigen Stelle. „Die Leute vor Ort tun ihr Möglichstes bei der Reparatur, aber jetzt muss eine übergeordnete Stelle etwas für die Kunden tun.“ forderte Sens.

Ergänzung: bisher haben rund 30 Haushalte aus ganz Ersheim ihre Störungen an die Stadt gemeldet.

2 Antworten auf Update in Sachen Telekom-Ausfall in Ersheim:

  • Gabriele Mathes sagt:

    Wer ersetzt uns eigentlich die extremen Handy Kosten, wir sind nicht bereit das weiter selbst zu tragen und die Telekom-Grundgebühr sollte für diese Zeit auch gekürzt werden!

    • Rainer Sens sagt:

      Diese Frage ist wohl eher der Telekom zu stellen als der Stadt. Übrigens: seit heute ca. 11.00 Uhr ist das neue Kabel verlegt und muss „nur“ noch angeschlossen werden. Spätestens morgen (13.6.13) am Vormittag soll die Versorgung in Ersheim wieder hergestellt sein. Aktuelle Informationen immer auf der städtischen Facebook-Seite in den Kommentaren zur Meldung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.