Monatsarchive: August 2017

Lesen Sie hier mehr….

 

Im letzten Kindergartenjahr überschlagen sich die Ereignisse und wir denken oft, die Zeit einfach anhalten zu müssen, um alles einigermaßen ordnen zu können.
Aber wir wissen um die Notwendigkeit und die Bereitschaft bei den Kindern, endlich in die Schule zu starten, einem neuen, weiteren Entwicklungsschritt in ihrem jungen Leben.
Da gibt es – neben dem normalen Kindergartenalltag mit seinen Situationen und Begebenheiten – das Würzburger Trainingsprogramm HÖREN, LAUSCHEN, LERNEN, das 4x die Woche anfänglich mit Reimen, dann Silben und Sätzen, sogar Buchstaben, die in eine Geschichte verpackt sind, durchgeführt wird. Dann, natürlich genauso interessant für unsere baldigen Schulkinder, das ZAHLENLAND, das sich mit den Lerneinheiten 1 -20, über das Verständnis von Mengen und Zahlen und deren Auftreten in Natur, Kultur und Technik beschäftigt.
Zum Ende des Kiga – Jahres nehmen sie voller Stolz eine Urkunde entgegen.
Die gemeinsame Einladung im Frühjahr mit ihren Erzieherinnen die SCHULE zu besuchen und zwei richtige Schulstunden zu erleben, ist natürlich auch etwas ganz Aufregendes. Danach folgt dann bald – ohne Eltern und Erzieherinnen – der Schulbesuchstag. Frau Blumberg , Kooperationslehrerin der Neckartalschule besuchte 1- 2 x im Monat den Kindergarten- – bis März diesen Jahres – um die Kinder kennenzulernen…..
Natürlich gibt es auch etliche Aktivitäten außerhalb des Kindergartens zu erleben, wie z.B. ein THEATER – BESUCH in Heidelberg. Willkommen sind auch immer wieder Menschen, die ihre Berufe, Interessensgebiete und Gaben den Kindergartenkindern und uns Erzieherinnen weitergeben möchten (wir berichten davon immer im Stadtanzeiger/Amtsblatt)
Zum Thema BRANDSCHUTZ wurden wir erstmals an mehreren Tagen von zwei Feuerwehrfrauen, Marcella Walter-Gleich und Corinna Ihrig – und gleichzeitig Kindergartenkolleginnen – unterrichtet. Dabei gab es jede Menge Anschauungsmaterial, etliches zum Forschen und Entdecken sowie eine Räumungsübung im kleinen Rahmen.
Im Mai heißt es Entscheidungen zu fällen, welche SCHULTÜTEN gestaltet werden. Dieses Jahr entwarfen die Kinder ihre Zuckertüte, wie man sie früher nannte, selbst und Mama (auch Papa) halfen an einem Nachmittag mit, sie zusammenzufügen, ihnen den letzten Schliff zu geben.
Letztendlich kommt auch alljährlich unser PATENZAHNARZT Dr. Melcher, um den Kindern eine Brotdose und andere wichtige Utensilien zu überreichen und um nochmals gemeinsam das Zähneputzen zu demonstrieren, wobei wir auch einmal jährlich seine Praxis besuchen.
Höhepunkt des letzten Kindergartenjahres ist ohne Zweifel die ÜBERNACHTUNG im Kindergarten. Den Kindergarten ganz alleine „für sich zu haben, ohne all die anderen Kinder ist einfach cool, so drückte es ein baldiges Schulkind aus. Dazu die obligatorische Schatzsuche, das Lagerfeuer und für einige Kinder das 1. Mal ohne Eltern und Geschwister zu übernachten, erfordert vieles ab und macht gleichzeitig stolz.
Und selbstverständlich möchte man auch einen gemeinsamen Abschluss mit all den anderen Freunden und Freundinnen feiern, das ist dann unsere alljährliche Fahrt nach Schwarzach in den TIERPARK. Dort geben unsere Großen ein zünftiges Picknick aus.
Ja und für uns heißt das, unseren baldigen Schulkindern und ihren Familien alle guten Wünsche mit auf den Weg zu geben, dass sie weiterhin freudig, neugierig und mutig durch ihre Schulzeit und ihr weiteres Leben gehen. Dies wünscht von ganzem Herzen das GerneGROSS – Team aus dem Langenthaler Kindergarten.

(Bericht u. Bilder: Kiga GerneGROSS)